Patrouillen gegen Einbrüche und Diebstähle

Das vom Gemeinderat Hirschthal in Anlehnung an die seinerzeitige Aktion „Crime-Stop“ der Kantonspolizei Aargau entwickelte Sicherheitskonzept mit Präventionspatrouillen wird in der Winterzeit 2018/2019 wiederholt: Angehörige des Feuerwehrvereins führen auf freiwilliger Basis unregelmässige Patrouillengänge während den besonders gefährdeten Abendstunden in den Wohnquartieren des Dorfes durch. Ziel der Aktion ist es, den Schutz der Bevölkerung vor potenziellen Dieben und Einbrechern in der dunklen Jahreszeit zu erhöhen und dadurch zur Hebung der Lebensqualität in Hirschthal beizutragen.
Die 2er-Patrouillen, ausgerüstet mit Verkehrsjacke, Natel und Handlampe, sind unbewaffnet (evtl. mit Hund) unterwegs und verfügen über keine Polizeigewalt. Ihr Auftrag beschränkt sich auf präventive Präsenz, Beobachtung und Meldung. Im Besonderen werden sie Ausschau nach verdächtigen Personen und Fahrzeugen halten und entsprechende Wahrnehmungen der Kantonspolizei melden.
Mittels eines Flugblattes in alle Haushaltungen werden der Bevölkerung die Regeln der Kan-tonspolizei Aargau für richtiges Verhalten in Erinnerung gerufen. Ferner besteht die Möglich-keit, auf der Gemeindekanzlei den von der Schweizerischen Koordinationsstelle für Verbre-chensprävention herausgegebenen „Sicherheitsratgeber“ kostenlos zu beziehen. Die Broschü-re enthält viel Wissenswertes über richtiges Verhalten sowie technische Schutzmassnahmen für Sie, Ihre Familie und Ihr Eigentum.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen